Newsletter
Suche
Close this search box.

Hygge Concept store & Blog

Grillbrote

Beim Grillen muss es nicht immer das typische Steak sein. Ich liebe es, Gemüse und Pizza zu grillen. Diesmal bin ich wieder etwas kreativ geworden und habe mich für Grillbrote entschieden. Optisch ähneln sie fast einer Calzone – der Teig wurde nach unserem Grundrezept für Pizzateig zubereitet und die Füllung kann nach Lust und Laune variiert werden.



Für ca. 5 Grillbrote / 4 Personen benötigt ihr folgende Zutaten:

Für den Teig:

  • ½ Würfel frische Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 300 g Mehl Tipo 00 (alternativ Weizenmehl Typ 550)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Einen Schuss Olivenöl

Für die Füllung:

  • Gemüse nach Belieben, z.B. Aubergine, Zucchini, Paprika
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • Antipasti nach Belieben, z.B. Oliven oder Artischocken
  • Eine Handvoll frischer Rucola
  • Eine Kugel Mozzarella
  • 100 g geriebener Cheddar
  • 50 g Parmesan
  • Pesto zum Bestreichen (rot oder grün)
  • Nach Belieben weitere Zutaten wie Pinienkerne, Basilikum, etc.


Zubereitung:

  1. Zuerst bereiten wir den Teig zu, da er ruhen muss. Die Hefe in das Wasser bröseln und umrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Die trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel vermengen. Anschließend die Hefemischung sowie das Olivenöl hinzufügen und alles 5 Minuten lang verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, die Schüssel mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und den Teig zugedeckt eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  2. Währenddessen kann die Füllung zubereitet werden. Ich habe mich für eine Mischung aus Grillgemüse, Antipasti, Rucola und verschiedene Käsesorten entschieden – hier ist eurer Fantasie aber keine Grenze gesetzt.
  3. Das Gemüse in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten, bis es durch ist. Beiseitestellen. Antipasti nach Belieben klein schneiden und zusammen mit dem Rucola zum Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und einmal vermengen.
  4. Den Mozzarella in kleine Stücke schneiden, den Cheddar reiben und zusammen mit dem Mozzarella ebenfalls zum Gemüse geben und alles gut vermengen. Wenn das Brot auf dem Grill gebacken wird, verläuft der Käse und verschmilzt mit der restlichen Füllung.
  5. Nun kann der Grill angemacht werden.
  6. Sobald der Teig fertig aufgegangen ist, kann er noch einmal kurz durchgeknetet werden und anschließend in 5 gleich große Teile geteilt werden.
  7. Den Teig zu dünnen Fladen ausrollen – möglichst länglich, sodass wir auf eine Seite die Füllung geben und die andere Seite einfach umklappen können. Der Teig sollte maximal 0,5 cm dick sein.
  8. Die eine Hälfte nun mit Pesto bestreichen, das Gemüse darauf geben und die andere Teighälfte darüber klappen. Die Seiten aufeinander drücken und ordentlich verschließen, sodass sie auf dem Grill nicht wieder aufgehen.
  9. Den Vorgang mit allen fünf Broten wiederholen. Wer eine Steinplatte für den Grill hat, kann die Brote gerne zuerst darauf legen. Euer Grill sollte möglichst heiß sein, damit das Brot durchgebacken werden kann. Ich habe die Brote zuerst auf dem Stein, später noch einmal von beiden Seiten auf dem Rost direkt gebacken, damit sie eine schön goldbraune Farbe bekommen.
  10. Vorsichtig vom Grill nehmen, auf einem Brett servieren und Salat dazu reichen.


Lasst es euch schmecken!

Eure Lari

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

On Key

Related Posts

Möhrenbrot mit Zimtstreuseln

Ostern steht vor der Tür und wir sind bereit für leckeres Gebäck mit Möhren. Eines meiner größten Cravings aktuell ist Bananenbrot mit Mandelmus, doch da ich nicht jede Woche Bananenbrot essen kann, habe ich mein Rezept mal mit Möhren probiert und siehe da: Ein neues Lieblingsrezept ist entstanden. Egal ob zu Ostern oder nicht, es schmeckt himmlisch!

Brioche Buns

Eines der meist-vermissten Rezepte meines alten Blogs sind die Brioche Buns – oder wie ich sie damals nannte „Zimtschnecken 2.0“. Ein fluffiger Hefeteig, in den nach Belieben Schokocreme und / oder Zimt eingearbeitet wird.

asian Chicken Burger

Chicken Burger meets den Asiaten um die Ecke. Oh my, war das lecker! Ich bin ja schon ein riesen Bành Mí Fan, vor allem mit Tofu. Aber dieser Burger macht ordentlich Konkurrenz!

Kürbis Mac & Cheese

Mac & Cheese goes autumn! Auch wenn draußen schon der Schnee tobt und Weihnachten nicht mehr fern ist, sind wir hier noch ganz dick im Kürbis-Game.

Geschenke-Guide

Jedes Jahr stehen wir an Weihnachten vor der Frage, was wir unseren Liebsten schenken sollen. Damit wir nicht zwei Wochen vor Weihnachten verzweifelt irgendeine Notlösung kaufen, habe ich mich etwas vorbereitet und eine Liste mit Geschenkideen für jeden Geldbeutel zusammengestellt.

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner