Newsletter
Suche
Close this search box.

Hygge Concept store & Blog

Erdbeer-Mascarpone-Kuchen

Die Erdbeerzeit ist da und wir zelebrieren sie mit reichlich Kuchen! Egal ob klassischer Erdbeerkuchen oder Teig gepaart mit Aromen von Schokolade oder Zitrone – Erdbeeren gehen einfach immer.

Dieser Kuchen hat einen fluffig-leichten Teig, der durch eine Portion Joghurt extra saftig wird, getoppt mit einer leichten Mascarpone-Creme und frischen Erdbeeren.

Wir haben den Kuchen mit einer 18 cm Springform gebacken, so wird er schön hoch.


Für eine 20 cm Springform benötigt ihr folgende Zutaten:

Für den Teig:

  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 100 g Butter (weich)
  • 2 Eier
  • 230 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Joghurt
  • 200 g frische Erdbeeren
  • Die Schale einer Limette

Für das Frosting:

  • 150 g Mascarpone
  • 100 g Quark
  • 50 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • Nochmal 100 g Erdbeeren



Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Die Kuchenform mit Backpapier auslegen, die Ränder einfetten.
  2. In einer Rührschüssel Zucker, Vanillezucker mit Butter cremig rühren. Die Eier dazugeben und ebenfalls verrühren. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermengen und nach und nach in die Schüssel geben. Den Joghurt ebenfalls unterrühren und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Die Erdbeeren klein schneiden und vorsichtig mit der Limettenschale mit einem Teigschaber unter den Teig heben.
  4. Auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  5. Für das Frosting Mascarpone, Quark, Puderzucker und Vanillezucker dazugeben und alles zusammen cremig rühren. Zuletzt die Erdbeeren klein schneiden.
  6. Die Creme auf dem abgekühlten Kuchen verteilen, die frischen Erdbeeren darüber geben und den Kuchen servieren. Ganz frisch schmeckt er am besten, er lässt sich aber auch bis zum nächsten Tag im Kühlschrank lagern.


Happy baking!

Eure Lari

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

On Key

Related Posts

Brioche Buns

Eines der meist-vermissten Rezepte meines alten Blogs sind die Brioche Buns – oder wie ich sie damals nannte „Zimtschnecken 2.0“. Ein fluffiger Hefeteig, in den nach Belieben Schokocreme und / oder Zimt eingearbeitet wird.

asian Chicken Burger

Chicken Burger meets den Asiaten um die Ecke. Oh my, war das lecker! Ich bin ja schon ein riesen Bành Mí Fan, vor allem mit Tofu. Aber dieser Burger macht ordentlich Konkurrenz!

Kürbis Mac & Cheese

Mac & Cheese goes autumn! Auch wenn draußen schon der Schnee tobt und Weihnachten nicht mehr fern ist, sind wir hier noch ganz dick im Kürbis-Game.

Geschenke-Guide

Jedes Jahr stehen wir an Weihnachten vor der Frage, was wir unseren Liebsten schenken sollen. Damit wir nicht zwei Wochen vor Weihnachten verzweifelt irgendeine Notlösung kaufen, habe ich mich etwas vorbereitet und eine Liste mit Geschenkideen für jeden Geldbeutel zusammengestellt.

Kaiserschmarrn Trifle

Trifle gehören zu meinen liebsten Desserts. Eine leckere Kombination aus drei Bestanteilen mit unterschiedlichen Konsistenzen. Statt mit Rosinen kommt dieser Kaiserschmarrn mit gedünstetem Obst und einer leckeren Creme daher.

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner