Newsletter

Hygge Concept store & Blog

Bao Buns mit Tofu

Bao Buns (was direkt übersetzt eigentlich „Brötchen Brötchen“ bedeutet) sind vietnamesische gedämpfte Teigtaschen, die zum Beispiel mit gebratenem Tofu, frischen Kräutern und Gemüse gefüllt werden können. Kurz: sie sind sau lecker!

Für die Zubereitung braucht ihr entweder einen Dampfgarer oder einen Dampf-Aufsatz für euren Topf.

Da wir einen Dampfgarer haben, beschränkt sich meine Zubereitungsempfehlung auf dieses Gerät.



Für ca. 10 Bao Buns benötigt ihr folgende Zutaten:

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker

Für den Belag:

  • 200 g Tofu natur
  • 2 Knoblauchzehen
  • Chilliöl
  • Sesamöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • 50 ml Weißweinessig
  • 1 TL Rohrzucker
  • 2 Möhren
  • ½ Salatgurke
  • 6 Radieschen
  • 1 Bund Koriander
  • 1 frische Chilischote
  • 100 g Mayonnaise
  • Limetten
  • Etwas Sesam



Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Rührschüssel geben.
  2. Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln, den Zucker dazugeben und rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Das Hefe-Wasser dann in die Rührschüssel geben und so lange kneten, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Den Teig abgedeckt eine Stunde lang ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  4. Währenddessen die Füllung vorbereiten:
  5. Wir beginnen mit der Marinade für den Tofu. Dieser sollte möglichst lange ziehen, damit der Geschmack schön intensiv wird. Ihr könnt ihn entweder am Vortag marinieren, oder einfach ganz zu Beginn des Kochens, damit er etwas ziehen kann.
  6. Knoblauch in eine Schüssel pressen, 2 EL Chiliöl, 2 EL Sesamöl, 2 EL Fischsauce, 2 EL Sojasauce, 1 EL Ahornsirup und 1 EL Limettensaft hineingeben und mit einem Löffel einmal umrühren.
  7. Tofu aus der Packung nehmen und kurz abtropfen lassen, anschließend in Scheiben schneiden. Die Tofu Scheiben in die Marinade legen und darin wenden, bis die Marinade den Tofu vollständig bedeckt hat. Beiseitestellen und ziehen lassen.
  8. Gurke und Möhren schälen, waschen und in Stifte schneiden oder hobeln, Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Mit 50ml Essig, einer Prise Salz und 1⁄2 TL Rohrzucker mischen.
  9. Mayonnaise mit 2 TL Limettensaft und je 1 EL Sesamöl verrühren.
  10. Koriander waschen, trocken schütteln, grob hacken.
  11. Etwas Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, die Tofu Scheiben aus der Marinade nehmen und in die Pfanne geben. Auf jeder Seite 3-5 Minuten scharf anbraten. Restliche Marinade dazugeben und köcheln lassen bis alles verdampft ist.

    Nun zurück zu den Buns:
  12. Nach der Ruhephase den Teig noch einmal durchkneten und anschließend 10 gleich große Kugeln formen. Die Kugeln plattdrücken und zu einem ca. 10-15 cm großen Fladen ausrollen.
  13. Die Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes, gelochtes Backblech legen und im Dampfgarer 20 Minuten lang dämpfen.
  14. Die gedämpften Fladen mit der Limettenmayo bestreichen, Tofu darüber verteilen, das gepickelte Gemüse dazugeben, je nach Belieben frische Chilischeiben darüber streuen, den Koriander reichlich darüber verteilen, noch etwas frischen Limettensaft und ein paar Sesamsamen darüber verteilen und los geht´s!


Guten Appetit!

Eure Lari

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

On Key

Related Posts

Kürbis Mac & Cheese

Mac & Cheese goes autumn! Auch wenn draußen schon der Schnee tobt und Weihnachten nicht mehr fern ist, sind wir hier noch ganz dick im Kürbis-Game.

Geschenke-Guide

Jedes Jahr stehen wir an Weihnachten vor der Frage, was wir unseren Liebsten schenken sollen. Damit wir nicht zwei Wochen vor Weihnachten verzweifelt irgendeine Notlösung kaufen, habe ich mich etwas vorbereitet und eine Liste mit Geschenkideen für jeden Geldbeutel zusammengestellt.

Kaiserschmarrn Trifle

Trifle gehören zu meinen liebsten Desserts. Eine leckere Kombination aus drei Bestanteilen mit unterschiedlichen Konsistenzen. Statt mit Rosinen kommt dieser Kaiserschmarrn mit gedünstetem Obst und einer leckeren Creme daher.

Cremige Kürbis-Pasta

Ein einfaches Comfort-Food Rezept für Tage, an denen es etwas schneller gehen darf. Die Basis der Sauce ist pürierter Butternut-Kürbis. Dieser wird im Ofen gebacken und anschließend püriert.

Kürbislasagne

Lasagne schmeckt immer – selten gibt es einen Comfort Food-Klassiker, der so guttut. Egal ob im Sommer oder im Winter, sie passt einfach immer. Heute zeige ich euch mein liebstes Lasagnen-Rezept mit einem kleinen herbstlichen Kick, der den italienischen Klassiker in ein leckeres Herbstrezept verwandelt.

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner