Newsletter
Suche
Close this search box.

Hygge Concept store & Blog

Glühwein Spritz ala Laryloves

Glühwein Spritz und Zimthörnchen

Glühwein Spritz ala Laryloves

Es ist endlich wieder soweit und ein Instagram Live-Baking steht vor der Tür. Ich freue mich wahnsinnig, dass wir es uns in dieser dunklen Zeit (wetter- und stimmungstechnisch gesprochen) gemütlich machen, gemeinsam Plätzchen backen und vielleicht den ein oder anderen Glühwein Spritz trinken?

Am 26.11. werden wir ab 19 Uhr gemeinsam auf Instagram backen. Auf dem Menü stehen Glühwein Spritz und Zimt-Hörnchen. Die Rezepte teile ich hier mit euch, damit ihr genug Zeit habt, einkaufen zu gehen.

Beginnen wir mit dem Aperitif, dem Glühwein Spritz. Kalter Glühwein klingt erstmal falsch. Doch mit Zimtsirup, Eiswürfeln und Sekt aufgegossen schmeckt es einfach nur himmlisch, versprochen! Er ist der perfekte Weihnachtsaperitif mit Sucht-Faktor 🙂


Glühwein Spritz

Glühwein Spritz Laryloves


Für zwei Glühwein Spritz benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 200 ml roter Glühwein
  • 200 ml Sekt
  • 1 Schuss Grenadine
  • 1 Schuss Zimtsirup
  • Mineralwasser
  • 2 Orangenscheiben
  • Eiswürfel


Zubereitung:

  1. Die Eiswürfel auf Weingläser verteilen. Glühwein und Prosecco hinzufügen.
  2. Grenadine und Zimtsirup dazugeben und alles vorsichtig umrühren.
  3. Nach Belieben mit Mineralwasser auffüllen und die Orangenscheiben dazugeben.


Zimt-Hörnchen

Kommen wir nun zu den Zimt-Hörnchen. Kleine, feine Hörnchen, die optisch sehr viel hermachen, aber mit nur wenigen Zutaten und Arbeitsschritten zubereitet werden.



Für ca. 60 kleine Hörnchen benötigt ihr folgende Zutaten:

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Butter

Für die Nussfüllung:

  • 200 g brauner Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • Alternativ Nutella für eine Schokofüllung oder nur Zucker und Zimt für eine Füllung ohne Nüsse


Zubereitung:

  1. Mehl und Frischkäse in einer Rührschüssel verkneten. Die kalte Butter in Flöckchen darüber geben und ebenfalls kneten. Zu einer Kugel formen und abgedeckt eine Stunde kaltstellen.
  2. Den Ofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, vierteln und nochmal durchkneten. Für die Füllung Zucker, Nüsse und Zimt vermengen. 2 EL der Mischung auf die Arbeitsfläche geben und ein wenig darauf verteilen. Das erste Teigviertel auf der mit der Füllung bestreuten Fläche zu einem Kreis ausrollen, der Teig sollte am Ende nur noch 1-2 mm dick sein.
  3. Nun 2-3 EL der Füllung auf dem Kreis verteilen. Jetzt teilen wir den Kreis wie einen Kuchen in 16 gleich große Stücke. Die entstandenen Dreiecke rollen wir nun von der breiten Seite aus zu Hörnchen auf. Hierfür die breite Seite einfach einrollen und die Rolle mit der Spitze etwas fixieren. Den Vorgang wiederholen, bis alle Kuchenstückchen aufgerollt sind.
  4. (Übrigens: Wenn ihr euch für eine Nutellafüllung oder Zimt-Zucker entschieden habt, könnt ihr den Teig natürlich auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und nur das Innere der Hörnchen mit Nutella bestreichen oder mit einer Zimt-Zucker-Mischung bestreuen. Das genügt in diesem Fall.)
  5. Die erste Portion könnt ihr nun schon backen. Bei 180 Grad für ca. 12 – 15 Minuten.
  6. Den Vorgang mit den drei restlichen Teigstückchen sowie der restlichen Füllung wiederholen. Füllung auf die Fläche – Kreis ausrollen – Füllung auf den Kreis – Kuchenstücke schneiden – aufrollen – backen. Ganz einfach 


Die Hörnchen könnt ihr, wie andere Plätzchen auch, ganz normal in Metalldosen lagern und so bleiben sie 2-3 Wochen schön frisch.


Ich freue mich auf einen tollen Abend mit euch!

Eure Lari

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

On Key

Related Posts

Möhrenbrot mit Zimtstreuseln

Ostern steht vor der Tür und wir sind bereit für leckeres Gebäck mit Möhren. Eines meiner größten Cravings aktuell ist Bananenbrot mit Mandelmus, doch da ich nicht jede Woche Bananenbrot essen kann, habe ich mein Rezept mal mit Möhren probiert und siehe da: Ein neues Lieblingsrezept ist entstanden. Egal ob zu Ostern oder nicht, es schmeckt himmlisch!

Brioche Buns

Eines der meist-vermissten Rezepte meines alten Blogs sind die Brioche Buns – oder wie ich sie damals nannte „Zimtschnecken 2.0“. Ein fluffiger Hefeteig, in den nach Belieben Schokocreme und / oder Zimt eingearbeitet wird.

asian Chicken Burger

Chicken Burger meets den Asiaten um die Ecke. Oh my, war das lecker! Ich bin ja schon ein riesen Bành Mí Fan, vor allem mit Tofu. Aber dieser Burger macht ordentlich Konkurrenz!

Kürbis Mac & Cheese

Mac & Cheese goes autumn! Auch wenn draußen schon der Schnee tobt und Weihnachten nicht mehr fern ist, sind wir hier noch ganz dick im Kürbis-Game.

Geschenke-Guide

Jedes Jahr stehen wir an Weihnachten vor der Frage, was wir unseren Liebsten schenken sollen. Damit wir nicht zwei Wochen vor Weihnachten verzweifelt irgendeine Notlösung kaufen, habe ich mich etwas vorbereitet und eine Liste mit Geschenkideen für jeden Geldbeutel zusammengestellt.

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner