Newsletter
Suche
Close this search box.

Hygge Concept store & Blog

Eggnog

Wenn man mich fragt, was in der Weihnachtszeit nicht fehlen darf, sind das eine Menge Dinge. Es gibt die Weihnachtsklassiker – Baum, Plätzchen, (in anderen Augen) hässliche Weihnachtspullover, Weihnachtsmusik – und eben auch Eggnog.

Für viele mag die Vorstellung von Eiern in einem Getränk etwas befremdlich wirken. Wenn man es aber richtig zubereitet, schmeckt es einfach nur herrlich. Hier findet ihr also mein liebstes Rezept für Eggnog. Vorsicht – danach solltet ihr kein Auto mehr fahren 🙂

\"IMG_4981\"

Für ca. 750ml Eggnog benötigt ihr: 

350ml Milch

125ml Sahne

1TL Vanillezucker

1/2 TL Zimt

1 Prise gemahlene Nelken

1 Prise Piment

60g Zucker

3 Eier

50ml brauner Rum

50ml Whiskey

Milch, Sahne, Vanillezucker und die Gewürze in den Topf geben und bis zum Siedepunkt erhitzen, jedoch nicht köcheln lassen.

Die Eier trennen, Eiweiß beiseite stellen und Eigelb in einer Schüssel verquirlen. Zucker hinzufügen und schaumig schlagen.

Nun mit einem Schöpflöffel ca. drei Portionen des warmen Milch-Sahne-Gemischs abnehmen und sehr vorsichtig zum Eigelb in die Schüssel geben, sodass sich die Temperaturen anpassen und das Eigelb später nicht gerinnt. Vorsichtig unterrühren.

Die (jetzt lauwarme) Ei-Mischung nun vollständig zu der Milchmischung in den Topf geben und bei geringer Hitze und unter ständigem Rühren erwärmen, sodass die Flüssigkeit etwas eindickt. Keinesfalls köcheln lassen!

Anschließend den Topf vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen, währenddessen das Eiweiß mit einem TL Zucker zu Eischnee schlagen.

Whiskey und Rum nun in den Topf geben und unterrühren. Den Eischnee ebenfalls hinzufügen, vorsichtig unterheben und alles mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren.

Abkühlen lassen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, anschließend mit einer Prise Zimt garniert servieren.

Cheers and happy Christmas!

\"IMG_5008\"

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

1 Kommentar zu „Eggnog“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

On Key

Related Posts

Brioche Buns

Eines der meist-vermissten Rezepte meines alten Blogs sind die Brioche Buns – oder wie ich sie damals nannte „Zimtschnecken 2.0“. Ein fluffiger Hefeteig, in den nach Belieben Schokocreme und / oder Zimt eingearbeitet wird.

asian Chicken Burger

Chicken Burger meets den Asiaten um die Ecke. Oh my, war das lecker! Ich bin ja schon ein riesen Bành Mí Fan, vor allem mit Tofu. Aber dieser Burger macht ordentlich Konkurrenz!

Kürbis Mac & Cheese

Mac & Cheese goes autumn! Auch wenn draußen schon der Schnee tobt und Weihnachten nicht mehr fern ist, sind wir hier noch ganz dick im Kürbis-Game.

Geschenke-Guide

Jedes Jahr stehen wir an Weihnachten vor der Frage, was wir unseren Liebsten schenken sollen. Damit wir nicht zwei Wochen vor Weihnachten verzweifelt irgendeine Notlösung kaufen, habe ich mich etwas vorbereitet und eine Liste mit Geschenkideen für jeden Geldbeutel zusammengestellt.

Kaiserschmarrn Trifle

Trifle gehören zu meinen liebsten Desserts. Eine leckere Kombination aus drei Bestanteilen mit unterschiedlichen Konsistenzen. Statt mit Rosinen kommt dieser Kaiserschmarrn mit gedünstetem Obst und einer leckeren Creme daher.

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner